Aus welchem Material sollte meine Feuerschale sein?

feuerschale-materialEs gibt viele verschiedene Materialien aus denen Feuerschalen bestehen. Da wissen viele oft nicht welches sie wählen sollen. In diesem Beitrag zählen wir alle Materialen auf, aus denen Feuerschalen bestehen. Diese beschreiben wir kurz und gehen im Bezug auf Feuerschalen auf ihre jeweiligen Vor– und Nachteile ein.

 

Stahl:

Schalen aus Stahl, also aus gewöhnlichem unlegiertem Baustahl haben den Vorteil, dass sie im Vergleich recht preisgünstig sind. Sie sind sehr robust und halten die Temperaturen eines Feuers problemlos aus. Jedoch rosten sie im freien, wodurch sie eine typische Rost-Patina bekommt. Aber keine Sorge es dauert Jahrzehnte bis eine Schale durchgerostet ist, und wenn man sie regelmäßig pflegt und trocken lagert hält sie ewig! Die richtige Pflege sieht so aus: Ist die Feuerschale abgekühlt muss sie erst einmal ordentlich gereinigt werden. Danach muss man einmal die gesamte Oberfläche mit Öl einreiben. Geeignetes Öl ist z.B. Speiseöl oder Motoröl von einem Ölwechsel. Das Öl bildet eine dünne Schutzschicht auf dem Metall und verhindert so, dass sich Rost bildet. Um die Schale effektiv vor Rost zu schützen muss man sie regelmäßig Pflegen und trocken Lagern.

 

Edelstahl:

 

Als Edelstahl wird ein Stahl bezeichnet, der ein sehr hohen Reinhaltsgrad besitzt. Das bedeutet der Anteil an Eisenbegleitern (Stickstoff, Schwefel, usw.) darf 0,025% nicht überschreiten. Außerdem dürfen nur rostfreie Stähle als Edelstähle bezeichnet werden. Schalen aus Edelstahl kombinieren modernes Design und Funktionalität. Sie machen ein sehr hochwertigen Eindruck, da sie aus dem teuersten und hochwertigstem Material für Feuerschalen bestehen. Sie sind robust, absolut witterungsbeständig und halten die Temperaturen eines Feuers problemlos aus. Daher sind sie im Vergleich auch die teuersten. Edelstahl kann nicht rosten, deshalb könne sie das ganze Jahr lang draußen stehen! Außerdem ist Edelstahl extrem leicht zu reinigen dank ihrer glatten polierten Oberfläche! Das ist extrem hilfreich und wird oft unterschätzt. Da beim verfeuern von Holz und Holzkohle/Briketts immer schwarze Rußrückstände in der Schale bleiben. Bei großer Hitze und geringer Blechdicke kann die Schale leicht bläulich anlaufen.

 

Gusseisen:

Feuerschalen aus Gusseisen verkörpern einen mittelalterlichen stiel mit ihrer Form und der typischen Rostpatina. Sie sind extrem robust, da sie in einem Stück gegossen werden. Die Temperaturen eines Feuers hält eine Schale aus Gusseisen problemlos aus. Außerdem wird die Hitze aufgrund ihrer großen Masse sehr gut gespeichert. Sie sind deswegen aber auch schwerer! Schalen aus Gusseisen bekommen mit der Zeit im freien auch eine typische Rost Patina. Wer auf diesen Stiel steht, für den ist einen gusseiserne Schale genau das richtige! Die perfekte Kombination aus Funktionalität und Ästhetik. Mit der richtigen Pflege kann aber auch eine Schale aus Gusseisen vor Rost geschützt werden. Genau wie Feuerschalen aus Stahl kann man auch Schalen aus Gusseisen mit Öl einreiben, um sie vor Rost zu schützen.

 


Categorised in: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*